ORS Schaltschrankkühler

ORS Schaltschrankkühler

Die Schaltschrank- und Gerätekühler der Reihe ORS arbeiten auf Wärmetauscherbasis Wasser/Luft. Sie benötigen also Wasser in Form von Kühlturmwasser, Kreislaufwasser, Brunnenwasser o.ä. Die Leistung der Kühler ist von der Wassertemperatur, der Wassermenge und der Lufttemperatur bhängig. Die warme Luft wird oben angesaugt, abgekühlt und unten wieder eingeblasen. Auf dem Grundblech befinden sich Gewinde, so daß das ganze Gerät vom Innern des Schaltschrankes anzschrauben ist..

Deshalb ist ein geschlossener Luftkreislauf vorzuziehen. Für die Kühlung ist neben kühler Luft auch eine entsprechende Luftströmung und Luftführung notwendig, die Wärmenester verhindert. Schwämmle Schaltschrankkühler tragen diesen Forderungen Rechnung mit groß dimensionierten Wärmetauschern und entsprechenden Ventilatoren.

Spezifikationen und Aufbau

  • Das Gerät ist komplett verkleidet, intern komplett verrohrt und verkabelt und somit anschlußfertig. (Sicherung oder Motorschutzschalter bauseits.) Das Geräteanschlußkabel ist 2,5 m lang
  • Der Wärmetauscher besteht aus Cu-Rohren mit Alu-Lamellen. Er wird mit 30 bar auf Dichtheit geprüft – ein größtmögliches Maß an Sicherheit. Die Lamellen werden durch ein spezielles Aufweitverfahren fest mit den Kernrohren verbunden und gewährleisten so höchste Wärmeübergänge.
  • Die Ventilatoren
    sind starke, wartungsfreie Radialventilatoren mit hohen Restpressungen als Leistungsreserven. Das ergibt eine gute Durchströmung des Schrankes – eine der Grundvoraussetzungen für eine vernünftige Kühlung.
  • Das Lüfterrad
    ist statisch und dynamisch nach Güteklasse Q6,3 VDI 2060 ausgewuchtet und gewährleistet so höchste Laufruhe.
  • Der Ventilatormotor
    ist ein Außenläufermotor Schutzart IP 44, ISOKlasse B standardmäßig. Die Lackierung kann in der Regel nach Kundenwunsch durchgeführt werden. Wird bei der Bestellung keine Lackierung angegeben,  so wird der ORS in RAL 7035 geliefert.
  • Die Gesamtlänge
    kann ebenso nach Kundenwunsch ausgeführt werden. Das hat den Vorteil, daß Luftein- und Luftaustritt dort sind wo sie benötigt werden und nicht irgendein großes Bauteil, wie Umrichter u. ä., die Strömung behindert. Wird für die Baulänge kein Maß angegeben, beträgt sie 1.200 mm.

Download Datenblatt (PDF)

Technische Details, Leistungsberechnung,
etc. im Überblick