Schwämmle fertigt

Sonderkühlanlagen

LNX Sonderkühlanlage

LNX Sonderkühlanlage

Kühlanlagen der Reihe LNX wurden entwickelt zum Kühlen von Maschinen und Anlagen, bei denen verschiedene Temperaturen benötigt werden, z.B. bei Vakuumanlagen bei denen für die Vakuumpumpen eine niedrigere Temperatur gefahren werden muss als beim Ofenkreislauf. Übliche Temperaturen im Kaltkreislauf sind ca. 12-15 °C.

Aufbau und Funktionsweise

Die Anlage

Da sie auf Wärmetauscherbasis arbeiten, kann die Temperatur des Kreislaufwassers zum Verbraucher nicht unter der Temperatur des zur Verfügung stehenden Kühlwassers liegen. Sie benötigen externes Kühlwasser. Die Kühlleistung der Anlagen hängen hauptsächlich ab von der Temperaturdifferenz zwischen Kreislaufwasser und dem Kühlwasser.

Die Kühlleistungen können je nach Betriebspunkt zwischen 80 und 500 kW betragen. Durch die Auswahl der entsprechenden Pumpen kann die erwünschte Wassermenge und der erforderliche Druck bereitgestellt werden. Sie sind komplett montierte, intern verrohrte, werksgeprüfte schlüsselfertige Anlagen und sind auf minimalen Platzbedarf ausgelegt.

Aufbau

Die Anlage besteht aus folgenden Elementen:

1. Behälter
2. Pumpe(n)
3. Wärmetauscher
4. (Notwassereinspeisung)
5. Armaturen wie Absperrhähne, Rückschlagklappen usw.
6. Entsprechende Sensorik
7. Komplette Steuerung über SPS
8. Temperaturregelung über Proportionalventil (bei Fremdwasser)

Bei Verwendung eines Trockenkühlers: Pumpenstation für den Glycolkreislauf mit allen notwendigen Armaturen wie Ausdehnungsgefäß, Nachspeiseventil usw.

9. Trockenkühler

Funktionsablauf

Die Verbraucherpumpe(n) saugt aus dem Behälter und fördert das Wasser zum Verbraucher.

Bei Druckgeregelten Pumpen wird dabei der Druck über die Drehzahl unabhängig vom tatsächlichen Verbrauch konstant gehalten. Der Rücklauf vom Verbraucher wird über den Wärmetauscher geführt und dort wieder abgekühlt. Die Abkühlung erfolgt über das externe Kühlwasser während die Temperaturregelung über ein Proportionalventil erfolgt.

Bei Kühlung über den Trockenkühler wird bei Überschreitung der eingestellten Behältertemperatur die Pumpe für den Trockenkühlerkreislauf eingeschaltet und über den Trockenkühler gefördert. Die Temperatur dieses Kreislaufes wird über die Drehzahl der Ventilatoren geregelt.

Das bedeutet, dass bei niedriger Umgebungstemperatur die Drehzahl der Ventilatoren verringert wird, was zur Energieeinsparung beiträgt.

Steuerung & Datenlogger

Die Steuerung der Anlage erfolgt in der Regel über eine Siemens SPS. Je nach Ausführung kann die Bedienseite mittels alphanumerischer Anzeige, oder über Touchscreen erfolgen. Somit kann eine Datenloggerfunktion verwendet werden, die alle relevanten Daten wie Drücke, Durchflüsse, Temperaturen, Schaltzustände usw. erfassen und speichern kann.

Diese Funktion bietet erhebliche Vorteile bezüglich Überwachung, Service und Fehlersuche. Natürlich können die Daten auch entsprechend übertragen werden

Highlights

  • Kühlleistung 80 – 500 kW
  • hohe Zuverlässigkeit
  • kühlt auf Wärmetauscherbasis
  • intern verrohrt
  • komplett montiert
  • platzsparend und effizient

Download Datenblatt (PDF)

Technische Details, Leistungsberechnung
etc. im Überblick